Enzberger Faustballer in beeindruckender Form beim Spieltag in Vaihingen - Hallensaison Bezirksliga Nord

TV Vaihingen/Enz 5 - TuS Freiberg           3:1          (11:8, 7:11, 11:2, 11:9)
TV Hohenklingen - TV Enzberg                 0:3          (1:11, 4:11, 1:11)
TV Hohenklingen - TuS Freiberg               3:0          (11:8, 12:10, 11:7)
TV Vaihingen/Enz 5 - TV Enzberg             0:3          (4:11, 3:11, 0:11)
TV Vaihingen/Enz 5 - TV Hohenklingen    3:1          (11:7, 11:9, 5:11, 11:3)

Nach dem überraschenden Rückzug der Ditzinger Mannschaft wurden die Spieltage kurzfristig neu zusammen gestellt. So hießen die Gegner nicht Kleinvillars, Ditzingen und Neuenstein, sondern man musste in Vaihingen gegen den Gastgeber selbst und gegen TV Hohenklingen ran. Zu allem Unglück kam noch dazu, dass nun auch Gerd Goll verletzungsbedingt pausierte, so dass der weiterhin angeschlagene Alexander Leibrock erneut auf die Zähne beißen musste.

Im ersten Spiel traf der Gastgeber Vaihingen auf die Mannschaft von Freiberg. Nach einer kleinen Schwächephase konnten die noch jungen Spieler aus Vaihingen das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Im anschließenden Spiel traf nun Enzberg auf Hohenklingen. Was hier Enzberg in der gesamten Partie zeigte, war absolut überzeugend. Fehlerfrei und absolut sicher in der Abwehr, mit gutem Zuspiel, egal von welchem Spieler und druckvoll, ideenreich, variabel und fehlerfrei im Angriff. Enzberg überrollte förmlich Hohenklingen und gewann das Spiel deutlich mit 11:1, 11:4 und 11:1.
Anschließend erholte sich Hohenklingen sich von der Niederlage und konnte über den Kampf das Spiel gegen Freiberg mit 3:0 Sätzen für sich entscheiden. Im vierten Spiel fand das Spitzenspiel des Spieltages statt. Und hier machte Enzberg gegen den Gastgeber aus Vaihingen Werbung für den Faustballsport in dieser Spielklasse. Der derzeitige Tabellenzweite Vaihingen (mit vielen jungen Talenten gespickt) wählte offensichtlich die falsche Taktik: mit kurzen Bällen und Anspielen auf Schlagmann Henning Braun ging das Konzept nach hinten los. Henning Braun erwischte seinen bisher besten Spieltag in der Bezirksklasse, war der beste Mann auf dem Platz und punktete nach Belieben. Die Abwehr um den tapfer kämpfenden Alexander Leibrock, dem gewohnt soliden Oliver Schmid und mit einem sicheren, schnellen und agilen Max Pfleiderer erliefen jeden Ball und servierten die Bälle für Henning und Michael Braun vorzüglich. Und wenn Henning Braun aus dem Spiel genommen wurde, gelang Michael Braun Dank sehr gutem Zuspiel die direkten Punkte. Die beiden ersten Sätze waren schon sehr deutlich und überlegen, der dritte Satz hingegen mit einem 11:0 perfekt!!!
Im fünften Spiel bewies Vaihingen wieder Spielwitz und konnte mit 3:1 gegen Hohenklingen gewinnen.

Der nächste Spieltag für den derzeit ungeschlagenen Tabellenführer Enzberg findet am 13.12. um 10:00 Uhr in Knittlingen statt. Gegner sind hier erneut Hohenklingen, Vaihingen und Freiberg. Mit der Hoffnung, dass die Verletztenliste bis dahin kleiner geworden ist, reisen die Enzberger mit dem Ziel an, die Tabellenführung zu verteidigen oder gar auszubauen.

Ein Bericht von Michael Braun

Die Tabelle nach dem 2. Spieltag:

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. TV Enzberg 4 12:0 8:0
2. TV Vaihingen/Enz 5 5 11:7 7:3
3. TSV Kleinvillars 3 8:2 5:1
4. TSV Neuenstein 3 3:6 2:4
5. TuS Freiberg 4 4:9 2:6
6. TV Hohenklingen 5 4:12 2:8
7. TSF Ditzingen 2 0:6 0:4
   

Nächste Termine  

   

Kalender  

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
   

Finde uns auf  

   
   
Copyright © 2017 TV 1889 Enzberg e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© TV 1889 Enzberg e.V.