Aktuelles aus der Faustballabteilung

Aufstieg perfekt!!! Enzberger Faustballer mit starker Mannschaftsleistung auch im letzten Spieltag in Neuenstein ungeschlagen! Damit verdienter und überzeugender Meister der Bezirksliga Nord und Aufsteiger in die Landesliga!

TSV Neuenstein - TV Enzberg            0:3                        
TSV Kleinvillars - TuS Freiberg           3:0         
TSV Kleinvillars - TV Enzberg             2:2         
TSV Neuenstein - TuS Freiberg          3:0         
TSV Neuenstein - TSV Kleinvillars      2:2         

Enzberg hat den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga mit einer grandiosen Leistung erkämpft. Mit  geschlossener Mannschaftsleistung, welche Enzberg am letzten Spieltag in Neuenstein erneut vollbracht hat, bewiesen die Enzberger Faustballer eindeutig die Extraklasse, die sie über die gesamte Hallensaison gezeigt haben. Spektakuläre Ballwechsel, Flexibilität und notwendiger Druck im Angriff, enormer Kampfgeist auf allen Positionen, souveräne Abwehrleistungen und konstant gutes Zuspiel waren schlussendlich der Erfolgsfaktor für den direkten Wiederaufstieg.

Im ersten Spiel gegen den TSV Neuenstein bewies Enzberg trotz der überraschend stark spielerischen Leistung des Gastgebers die notwendige Cleverness und vor allem eine absolut klasse kämpferische und geschlossene Mannschaftsleistung. Die Gastgeber - von zahlreichen und lautstarken Fans unterstützt - absolvierten ihren besten Spieltag, aber Enzberg konnte immer wieder dagegen halten und die spannende und spielstarke Partie für sich entscheiden. Zwar war Enzberg anfangs sichtlich beeindruckt und agierte unnötig nervös, konnte aber in der entscheidenden Phase die notwendigen Punkte machen. Der erste und zweite Satz ging jeweils erwartungsgemäß 11:5 und 11:7 an Enzberg. Im dritten Satz spielte der Gastgeber wie entfesselt auf und unter dem tosendem Beifall der lautstarken Heimkulisse gelang dem Gastgeber eine 10:4 Führung. Enzberg nahm eine Auszeit, bewies enorme Moral, wechselte im Angriff durch und konnte damit dem Gegner entscheidend verunsichern und entsprechend Paroli bieten. Enzberg fightete und hechtete um jeden Ball und hatte vor allem die spektakulären Ballwechsel auf ihrer Seite. Mit 8(!!!) Bällen in Folge gelang der eigentlich nie für möglich gehaltene, aber umjubelte 12:10 und 3:0 Satzgewinn und damit die Meisterschaft!!!!
Im folgenden Spiel schonte Kleinvillars ihren Schlagmann und gewann gegen 4 Freiberger völlig verdient und nie gefährdet mit 3:0.
Enzberg, die den Aufstieg bereits sicher hatten, wollte sich mit einer guten Leistung von der Bezirksliga verabschieden und das gelang auch größtenteils. Was die vielen Neuensteiner Zuschauer in dieser Partie geboten bekamen, war – in dieser Klasse – wieder Werbung für den Faustball. Beim Stand von 9:6 im ersten Satz verpasste es Enzberg trotz guter Möglichkeiten, den Satzgewinn für sich zu verzeichnen. Kleinvillars kämpfte und im gegnerischen Angriff gelang quasi alles, so dass dieser Satz Dank dieser Leistung verdient mit 11:9 an Kleinvillars ging. Enzberg wechselte erneut im Angriff und auch die Taktik. Der zweite Satz war an Dramatik nicht zu überbieten. Enzberg war nun wieder zurück im Match, nach etlichen spannenden Ballwechseln konnte Enzberg über 10:10 und 13:13 schlussendlich den 15:14 Satzgewinn für sich einfahren. Im dritten Satz lies Enzberg nichts mehr anbrennen und „überrollte“ Kleinvillars förmlich. Punkt für Punkt gelang Enzberg trotz zwischenzeitlichem 1:3 Rückstand der verdiente 11:4 Satzgewinn. Im letzen Satz ging es sehr lange hin und her, Kleinvillars konnte auf 10:4 davon ziehen, aber auch hier gab Enzberg nicht auf und kämpfte, obwohl es um nichts mehr ging, um jeden Ball.  Die Mannschaft kam noch auf 8:10 heran, aber mit einem Ass beendete Kleinvillars die Aufholjagd der Enzberger  und konnte somit den schlussendlich verdienten 2:2 Satzausgleich erringen.

Dieses Remis war verdient, aber für die Meisterschaft nicht mehr entscheidend. Denn die war Enzberg aufgrund der gesamten Saisonleistung nicht mehr zu nehmen. Trotz Verletzungspech konnte Enzberg an allen Spieltagen ihre Klasse und vor allem ihren Kampfgeist beweisen und die Mannschaft steht damit zu Recht als Staffel-Meister der Bezirksliga Nord fest. Schade nur, dass der begehrte Wimpel aufgrund des Fehlens des Staffelleiters nicht überreicht werden konnte – gefeiert wurde trotzdem – auch ohne Wimpel!

TV Enzberg Aufstieg 2016

Für die Enzberger Aufstiegsmannschaft spielten in dieser überragenden  Hallensaison Abteilungsleiter Alexander Leibrock, Spielertrainer Gerd Goll und ein grandioser Max Pfleiderer in der Abwehr, am Zuspiel überzeugte Oliver Schmid und im Angriff agierten erfolgreich Sohn und Vater – Henning und Michael Braun.

Ein Bericht von M. Braun

Die Tabelle nach dem 6. Spieltag:

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. TV Enzberg 10 26:6 17:3
2. TV Vaihingen/Enz 5 10 24:10 15:5
3. TSV Kleinvillars 10 22:12 13:7
4. TV Hohenklingen 10 10:22 6:14
5. TSV Neuenstein 10 9:15 8:12
6. TuS Freiberg 10 3:29 1:19

 

   

Nächste Termine  

   

Kalender  

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
   

Finde uns auf  

   
   
Copyright © 2017 TV 1889 Enzberg e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© TV 1889 Enzberg e.V.